Elefanten

Kann mit Bewunderung betrachtet werden

Abu Markub - Mit der Filmkamera unter Elefanten und Riesenstörchen (1925) ist ein Film von Bengt Berg. Er ist das Ergebnis einer fünfwöchigen Filmexpedition in Afrika, die Bengt Berg zusammen mit einem schottischen Hauptmann unternahm. Hauptziel waren Aufnahmen des Riesenvogels Abu Markub („Vater des Schuhs“, Arabisch für Schuhschnabel). Zusätzlich zu diesem seltenen Vogel dokumentiert der Film auch die Konfrontation mit riesigen Elefantenherden in der sudanesischen Wüste. Der Elefant wird vor allem wegen seiner Größe schon immer ebenso gefürchtet wie bewundert.

Mit großer Bewunderung wird man auch den Raum Elefanten (Der Elefant) in der Safarivilla (Safarivillan) betrachten. Von seiner großen Veranda aus hat man einen herrlichen Blick auf die friedlich vorbeiziehenden Tiere. Bei einer Raumhöhe von fast 6 Metern am höchsten Punkt fällt es nicht schwer, sich wohl zu fühlen. In einem der bequemen Sessel kann man es sich mit einem Glas wohltemperierten Rotwein gemütlich machen und die ruhige Umgebung genießen.

Das geräumige Doppelzimmer ist in warmen Rot- und Grüntönen gehalten. Von der großen Veranda aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Savanne. Das Zimmer ist mit geschmackvollen Möbeln und hochwertigen Stoffen eingerichtet. Das Badezimmer wurde in modernem und exklusivem Design gestaltet.

Das Zimmer ist mit einem 40“ Flachbildschirm mit CD, DVD, Radio und MP3-Player sowie Soundprojektor und Laptopanschluss ausgestattet. Selbstverständlich gehören auch ein Safe sowie eine Minibar zur Einrichtung.

Das Frühstück wird im Restaurant "Visenten" ("Wisent") serviert. Gerne können Sie auch im Bett oder auf der Veranda frühstücken, um Ihre Privatsphäre und die Nähe zur Natur richtig auszukosten.Das Frühstück wird im

Wünschen Sie während Ihres Aufenthaltes einen persönlichen Service, so sind wir gerne für Sie da.

Herzlich willkommen in Eriksberg!