Davidshirsch

Elaphurus davidianus

Der ursprünglich aus China stammende Davidshirsch ist unser aktuellster Neuzugang in Eriksberg. In freier Wildbahn ist diese Art bereits ausgestorben. Im Herbst 2014 kamen 19 Davidshirsche aus einem Park in Südengland hierher. Nach einem Quarantäneaufenthalt ließ man sie im Frühsommer 2016 schließlich zu den anderen Wildtieren. Der Davidshirsch besitzt etwa die Größe unseres Rotwildes, aber eine andere Körperform. Sein Hals ist kürzer, sein Kopf lang und schmal. Das Geweih dieser Art kann zahlreiche Enden haben und wird im November/Dezember abgeworfen. Die Brunstzeit erfolgt im Juni-August und die Kälber werden dann ab Ende April bis Mitte Mai geboren. Im Sommer hält sich der Nachwuchs in Gruppen auf, die von einer/zwei Hirschkühen überwacht werden. Da die Davidshirsche von Eriksberg nun jedes Jahr Kälber bekamen, haben wir inzwischen die größte Population dieser Spezies in ganz Skandinavien. Davidshirsche sind ein wichtiger Teil der Arbeit in Eriksberg. Wir sehen es als unseren Auftrag an, ein Tier zu retten, das früher in freier Wildbahn gelebt hat und dies hoffentlich auch in Zukunft wieder tun wird.